Promotions- und Habilitationsprojekte

Laufende Promotionsprojekte

Dipl.-Theol. Philipp König OP M.Ed.

"Mortem amabat." Tod und Jenseits in den Dialogen Gregors des Großen

 

Lic. theol. Manuel Krumbiegel M.Ed.

Die Bedeutung und Funktionen von Kampf- und Kriegsmetaphorik in den Schriften des Evagrius Ponticus

 

Dipl.-Theol. Katharina Pultar M.A.

Aspekte des Christseins bei Sulpicius Severus, Salvianus von Marseille und Caesarius von Arles

 

Dipl.-Theol. Katharina Reihl

Hagiographie und Heiligenkult. Entstehung, Rezeption und Transfer zwischen Ost und West

 

Sonja Ulrich M.Ed.

Zwischen Historiographie und Apologie: Des Orosius 'Kriegsgeschichte' der Menschheit

 

Eduard Visintini M.A.

Captivity, Conditional Freedom, and Bondage in a Late Antique Ecclesiastical Landscape: Discourse and Practice in Sixth- and Seventh-Century Merovingian Francia

 

Abgeschlossene Promotionsprojekte

SoSe 2022

Dr. phil. Johanna Brankaer

Die menschliche Weisheit in der Sicht früher christlicher Autoren. Die Anfänge der Rezeption von 1 Kor 1-4

 

SoSe 2014

Dr. theol. Gabriele Spira

Die Auslegung von Genesis 3 in der frühchristlichen lateinischen Literatur. Eine stoff- und motivgeschichtliche Analyse

Publikation: 

Gabriele Spira, Paradies und Sündenfall. Stoffe und Motive der Genesis 3-Rezeption von Tertullian bis Ambrosius (Patrologia 34), Frankfurt a.M. 2015.

 

Abgeschlossene Habilitationsprojekte

SoSe 2015

Prof. Dr. Dr. Andreas Weckwerth 

Casta placent superis – Konzeptionen kultischer Reinheit in der Spätantike

Publikation:

Andreas Weckwerth, Casta placent superis. Konzeptionen kultischer Reinheit in der Spätantike (Jahrbuch für Antike und Christentum - Ergänzungsband 42), Münster 2022.