Promotions- und Habilitationsprojekte

Laufende Promotionsprojekte

Lic. theol. Manuel Krumbiegel M.Ed.

Die Bedeutung und Funktionen von Kampf- und Kriegsmetaphorik in den Schriften des Evagrius Ponticus

 

Dipl.-Theol. Katharina Pultar M.A.

Christsein im Angesicht der Krise. Deutungsmuster des 'Untergangs' des Imperium Romanum bei Sulpicius Severus und Salvian von Marseille

 

Dipl.-Theol. Katharina Reihl

Hagiographie und Heiligenkult. Entstehung, Rezeption und Transfer zwischen Ost und West

 

Eduard Visintini M.A.

Captivity, Conditional Freedom, and Bondage in a Late Antique Ecclesiastical Landscape: Discourse and Practice in Sixth- and Seventh-Century Merovingian Francia

 

Abgeschlossene Promotionsprojekte

SoSe 2024

Dr. des. Sonja Ulrich M.Ed.

Die 'Kriegshistoriographie' des Orosius. 'Krieg' als Argumentationsmotiv in einem spätantiken christlichen Geschichtswerk.

 

SoSe 2022

Dr. phil. Dr. theol. Johanna Brankaer

Die menschliche Weisheit in der Sicht früher christlicher Autoren. Die Anfänge der Rezeption von 1 Kor 1-4

 

SoSe 2014

Dr. theol. Gabriele Spira

Die Auslegung von Genesis 3 in der frühchristlichen lateinischen Literatur. Eine stoff- und motivgeschichtliche Analyse

Publikation: 

Gabriele Spira, Paradies und Sündenfall. Stoffe und Motive der Genesis 3-Rezeption von Tertullian bis Ambrosius (Patrologia 34), Frankfurt a.M. 2015.

 

Abgeschlossene Habilitationsprojekte

SoSe 2015

Prof. Dr. phil. Dr. theol. Andreas Weckwerth 

Casta placent superis – Konzeptionen kultischer Reinheit in der Spätantike

Publikation:

Andreas Weckwerth, Casta placent superis. Konzeptionen kultischer Reinheit in der Spätantike (Jahrbuch für Antike und Christentum - Ergänzungsband 42), Münster 2022.