Aktuelles

Büros der Abteilung Alte Kirchengeschichte und Patrologie bis auf Weiteres geschlossen.

Die Mitarbeiterinnen arbeiten derzeit weitgehend im Homeoffice. Alle Präsenz- und Sprechzeiten in den Büros sind mindestens bis zum Semesterbeginn am 20. April 2020 eingestellt; für Notfälle ist das Sekretariat jeweils dienstags von 11.00 bis 13.00 Uhr geöffnet. Kontaktieren Sie uns gerne per E-Mail.

Prof. Dr. Heike Grieser: hgrieser@uni-mainz.de

Dipl.-Theol. Katharina Pultar M.A.: kpultar@uni-mainz.de

Sekretariat: pplecker@uni-mainz.de

Nach Absprache sind wir für Sie auch telefonisch zu erreichen.

Abgabe der Proseminar- und Seminararbeiten (Fristverlängerung für Hausarbeiten)

Bitte schicken Sie Ihre Arbeit spätestens bis zum 20. April 2020 in elektronischer Form (PDF) einschließlich der in der PO vorgegebenen „Versicherung der selbstständigen Anfertigung etc." an die E-Mail-Adresse Ihrer jeweiligen Dozentin. Ein Nachreichen von ausgedruckten Exemplaren ist nicht erforderlich.

Hinweise zum Umgang mit dem Coronavirus an der Johannes Gutenberg-Universität finden Sie über die Startseite der Universität.

 

Neuerscheinung

Der erste Band der neu begründeten Reihe „Kraftprobe Herrschaft“ ist erschienen. Interdisziplinäre Fallstudien nähern sich der Frage an, ob und nach welchen Kriterien vormoderne Herrscher als Versager zu beurteilen sind und erschließen dafür die zeitgenössischen Quellen, deren Rezeption und schließlich die moderne Forschung.

Titelinfo Herrscher als Versager

 

Neues DFG-Projekt: "Lexikon gnostischer Mythologumena, Teil II: die patristischen Quellen"

Seit dem 1. September 2019 bearbeitet Frau Dr. phil. Johanna Brankaer als Projektleiterin an der Professur für Alte Kirchengeschichte und Patrologie das von der DFG geförderte Forschungsprojekt "Lexikon gnostischer Mythologumena, Teil II: die patristischen Quellen".